Thomas: Schnelle Hilfe statt Überbietungswettbewerb

CDU-Fraktion im Landtag | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt, Ulrich Thomas, hat die finanziellen Nothilfen für die Wirtschaft als notwendig verteidigt und Kritik an den Auszahlungsmodalitäten in einer Aktuellen Debatte heute im Landtag zurückgewiesen.

„Kaum ein Land in Europa gibt mehr für die Stabilisierung seiner Wirtschaft aus, als Deutschland. Auch hierzulande sind zahlreiche Unternehmen in wirtschaftliche Not geraten. Die außerordentliche Wirtschaftshilfe des Bundes ist demzufolge die richtige Antwort auf die Herausforderungen der aktuellen Pandemiesituation. Diese kann nicht alle Verluste ausgleichen, hilft aber vor allem kleinen Unternehmen, die Pandemie finanziell zu überstehen.

Die Nothilfen für unsere Unternehmen sind ein Akt gelebter gesamtgesellschaftlicher Solidarität. Mit den aktuellen Hilfsmaßnahmen wird vor allem den Unternehmen und Künstlern geholfen, die besonders unter der Pandemielage leiden. Ein erneuter Lockdown muss vermieden werden“, so Thomas.

Dieser würdigt die Entscheidungen der Landesregierung als angemessen. Es sei richtig, finanziell auf Sicht zu fahren. „Die Rechnung wird irgendwann präsentiert. Jetzt müssen wir Maß und Mitte halten. Den Unternehmen hilft kein Überbietungswettbewerb, sondern schnelle Hilfe“, so Thomas abschließend.  

Beitrag Teilen

Zurück