DIE LINKE Halle sammelt vor dem zweiten „Lockdown“ Spenden

olidarität braucht einen langen Atem | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

In der Corona-Krise ist das eingetroffen, was etliche Expert*innen befürchtet hatten: Die zweite Welle ist da, trifft unsere gesamte Gesellschaft hart und zwingt die Menschen zur Reduzierung ihrer Kontakte. Auch wenn die Gefahr für die Gesundheit in Kombination mit sozialer Vereinzelung für alle eine sehr belastende Situation ist, trifft das Virus doch nicht alle gleich. Schon im März war klar, dass der Lockdown die sozialen Probleme verschärft und die Corona-Krise immer mehr zu einer sozialen Krise wird.

Diese Gefahr war von Anfang an klar und deutlich abzusehen, trotzdem hat die Bundesregierung dagegen nichts unternommen. Gigantische Beträge gab es nur für große Unternehmen, für Minijobber*innen gab es kein Kurzarbeitergeld, für Hartz-IV-Empfänger*innen keinen Ausgleich der Mehrkosten und für soziale Einrichtungen ebenfalls nichts, womit sie ihre zusätzlichen Aufgaben besser schultern können. Nun wiederholt sich die Situation vom März und die Regierung hat in der Zwischenzeit nichts gelernt und nichts gemacht.

Deshalb nehmen wir mit Empörung zur Kenntnis, dass wieder auf das Engagement und die Solidarität der Bürger*innen gesetzt werden muss, die bereits im Frühling freiwillig geholfen haben. Wir wollen diese Hilfsbereitschaft unterstützen und nehmen als DIE LINKE Halle deshalb unsere Spendenaktion ab sofort wieder auf. Diese Woche haben wir mit den Mitteln unserer Mitglieder bereits Wärmflaschen gespendet, ab Montag öffnen wir dann den „Linken Laden“ zur Sammlung.

Wir wollen dabei für die Stadtmission und für das SCHIRM-Projekt sammeln. Die Stadtmission betreibt z.B. eine Wärmestube, in der Bedürftige auch versorgt werden. Das SCHIRM-Projekt der Halleschen Jugendwerkstatt richtet sich explizit an Jugendliche, die unter Armut leiden.

Gebraucht werden unter anderem:

(Warme) Männerkleidung (Jacken, Socken, Unterhosen etc.)
Wärmflaschen

Wurst
Käse
Butterbrotpapier
Margarine

Bitte denkt daran, dass die Kleidung in einem guten Zustand sein muss, damit sie auch verwendet werden kann. Außerdem bitten wir euch darum, bei Lebensmitteln auf die Haltbarkeit zu achten! Erneut wollen wir auch Geldspenden an die Projekte erleichtern. Dafür könnt ihr direkt an die Stadtmission spenden (Daten s.u.) oder auch Bargeld bei uns vorbei bringen und wir kaufen damit dann z.B. Wärmflaschen oder übergeben es an die Institutionen.

Sammlung im Linken Laden (Leitergasse 4 / 06108 Halle):

Montag, 23.11.2020, 11 – 15 Uhr

Dienstag, 24.11.2020, 11 -1 5 Uhr
Mittwoch, 25.11.2020, 11 – 15 Uhr
Donnerstag, 26.11.2020, 11 – 15 Uhr
Freitag, 27.11.2020, 11 – 15 Uhr

Für direkte Spenden an die Stadtmission:

Evangelische Stadtmission Halle
Evangelische Bank

IBAN: DE94 5206 0410 0108 0061 64
BIC: GENODEF1EK1

Beitrag Teilen

Zurück