Zugverkehr weitestgehend wieder möglich, jedoch gibt es noch einige Einschränkungen

Update | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

++ Zugverkehr weitestgehend wieder möglich, jedoch gibt es noch einige Einschränkungen ++ Auf den Strecken von Halberstadt nach Thale und nach Blankenburg fahren noch Ersatzbusse ++

Seit Samstagmorgen rollt der Zugverkehr wieder auf der Strecke Halberstadt – Wernigerode – Ilsenburg – Goslar Hbf (Regionalexpress RE 4 und RE 21). Der bis gestern fahrende Ersatzverkehr wurde somit eingestellt. Auch die Verbindung Bernburg Hbf – Calbe (Saale) Ost (Regionalbahn RB 48) wird wieder mit Zügen bedient. Gleiches gilt für die Strecke Sangerhausen – Lutherstadt Eisleben – Röblingen am See (RE 8 und RE 9) sowie Sangerhausen – Lutherstadt Eisleben – Röblingen am See – Angersdort (RB 75). Der bislang dort eingesetzte Schienenersatzverkehr verkehrt nur noch auf den Abschnitten Röblingen am See – Halle Hbf (RE 8 und RE 9) sowie Angersdorf - Halle Hbf (RB 75) im Zuge der seit Mitte Januar bestehenden Baustelle.

Nicht stabilisiert werden konnte hingegen der Verkehr auf den Strecken Halberstadt – Blankenburg (RE 31) und Halberstadt – Quedlinburg – Thale (RE 11). Deshalb kommt ab den Mittagsstunden wieder der Ersatzverkehr auf folgender Stecke zum Einsatz: Halberstadt – Quedlinburg – Thale – Blankenburg – Halberstadt.

In Thüringen ist der Regionalexpress RE 15 Jena Saalbahnhof – Saalefeld noch nicht wieder im Einsatz. Fahrgäste nutzen bitte die parallel fahrenden Züge der Regionalbahn RB 25.

 

Halle (Saale), 13. Februar 2021, 12:00 Uhr

Beitrag Teilen

Zurück