Polizeirevier Saalekreis

Meldungen vom Tag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Enkeltrick abgewandelt / Masche Schockanrufe in Merseburg - Schwerer Verkehrsunfall in Farnstädt - Kabeldiebstahl in Bad Lauchstädt vereitelt - PKW in Dieskau abgebrannt - Diebstahl eines Motorradbeiwagens und Rennräder in Gröst

 

Diebstahl eines Motorradbeiwagens

Im Zeitraum von Dienstag zu Mittwoch sind unbekannte Täter in Mücheln, Ortsteil Gröst, in eine Scheune und in ein weiteres Nebengelass eingebrochen und entwendeten einen Motorradbeiwagen sowie zwei Rennräder. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000€.

 

PKW abgebrannt

In Kabelsketal, Ortsteil Dieskau, ist gestern Abend gegen 17 Uhr ein PKW BMW vollständig abgebrannt. Aufgrund der bisherigen Zeugenaussagen handelt es sich vermutlich um einen technischen Defekt am Fahrzeug. Der Schaden wird auf 10.000€ beziffert.

 

Versuchter Kabeldiebstahl

Heute Morgen gegen 04:00 Uhr wurde die Polizei durch eine Zeugin informiert, dass in der Parkstraße in Bad Lauchstädt eine männliche Person auf einer Baustelle Kabel aus den Kabelschächten ziehen würde. Die Zeugin sprach den Mann zudem auf sein Verhalten an, worauf dieser umgehend vom Ort flüchtete. Er ließ die durchtrennten Kabel am Tatort zurück. Der vermeintliche Täter wird als etwa 180cm groß beschrieben und trug eine blaue Arbeitshose sowie eine helle Jacke und eine dunkle Mütze. Zudem führte er einen Rucksack mit sich.

 

Schwerer Verkehrsunfall

Heute Morgen kam es gegen 06:30 Uhr auf der B180 am Ortsausgang Farnstädt in Richtung Einleben zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen kam es bei einem Überholvorgang zur Kollision zweier sich entgegenkommender PKW. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt in Krankhäuser verbracht. Die Straße musste zeitweilig voll gesperrt werden. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

 

Masche Schockanruf

In mindestens 2 Fällen kam es am heutigen Tag in Merseburg zu abgewandelten Versuchen des sogenannten „Enkeltricks“. Hier meldete sich telefonisch ein Mann bei älteren Personen und gab an deren Sohn und in einen Unfall verwickelt gewesen zu sein. Daraufhin folgen in der Regel Geldforderungen, um angebliche Unfallkosten bezahlen zu können. Zu der Geldforderung kam es jedoch nicht, da die Betroffenen richtig reagierten, einfach auflegten und die Polizei informierten.

 

Beitrag Teilen

Zurück