Heimspielauftakt für die Wildcats am Samstagabend gegen Bietigheim

Vorbericht | Sport - Wildcats
von hallelife.de | Redaktion

Rein von der Tabellensituation könnte man von einem Topspiel in der 1. Handball Bundesliga Frauen sprechen. Beschäftigt man sich allerdings tiefer mit dem Spiel SV UNION Halle-Neustadt gegen SG BBM Bietigheim sind die Rollen klar verteilt.

Gegen den amtierenden Super Cup und DHB-Pokal Gewinner gehen die Hallenserinnen als klarer Außenseiter ins Spiel. Mit dem grandiosen 16:36 Auswärtserfolg in Zwickau im Rücken haben die Wildcats ordentlich Selbstvertrauen getankt und freuen sich auf das Spiel. Denn es ist die Rückkehr der Zuschauer. Bis zu 500 Handballfans sind am Samstagabend um 19:00 Uhr in der SWH.arena zugelassen.

ERSTES BUNDESLIGA HEIMSPIEL FÜR JUDITH TIETJEN

Für Neuzugang Judith Tietjen ist es das erste Heimspiel in der 1. Bundesliga. Ihr Bundesligadebüt krönte sie am vergangenen Wochenende mit ihrem ersten Tor im Oberhaus des deutschen Frauenhandballs. „So ein Spiel wie in Zwickau wünscht sich jede Spielerin als erstes Bundesligaspiel in ihrer Karriere. Das Spiel gegen Bietigheim wird der nächste Schritt in meiner persönlichen Entwicklung sein. Es ist das erste Heimspiel der Saison und ich freue mich auf die Fans. Wir werden versuchen Bietigheim so lange wie möglich zu ärgern.“, so Judith Tietjen.

KADER GESPICKT MIT ZAHLREICHEN NATIONALSPIELERINNEN

Die Gäste aus Süddeutschland kommen mit einem Kader voller bekannter Namen an die Saale gereist und ist der größte Anwärter auf die deutsche Meisterschaft. Mit den Neuzugängen von Kelly Dulfer und Inger Smits hat sich das Team weiter verstärkt. Neben dem ersten Spiel in der Liga, in dem elf Spielerinnen die 33 Tore erzielen konnten, hatte die SG BBM zuvor schon im Supercup gegen den amtierenden Deutschen Meister BVB 09 Dortmund klar mit 31:21 gewonnen und damit ein Zeichen gesetzt. Auch die direkte Bilanz in den bisherigen Pflichtspielen fällt eindeutig zugunsten der Gäste aus, denn in neun Begegnungen konnten die Wildcats keinen Sieg einfahren. Zu Buche stehen zwei Unentschieden (noch aus der 2. Liga). In der vergangenen Saison war der SV Union Halle-Neustadt zweimal deutlich unterlegen.

Personell wird Katrin Welter auf den gleichen Kader zurückgreifen, wie in der letzten Woche beim Auftakterfolg gegen Zwickau. Wie gewohnt wird das Spiel LIVE bei Sportdeutschland übertragen. Kommentiert wird das erste Heimspiel von Nadine Smit und Elisa Möschter. Schiedsrichter der Partie sind Colin Hartmann und Stefan Schneider aus Magdeburg und Irxleben. Das Gespann gehört zum Elitekader des DHB.

Link zum Livestream

Link zum Online-Ticket für das Spiel der Wildcats

Link zu Hygienehinweisen

Beitrag Teilen

Zurück