Theater im Garten: „Der Räuber Hotzenplotz“ unter freiem Himmel

Foto: Markus Scholz
Theater Eisleben | Veranstaltung
von hallelife.de | Redaktion

„Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ wird am Freitag, den 20. Mai und Dienstag, den 7. Juni, jeweils um 9.30 Uhr im Theatergarten des Theaters Eisleben gespielt. Dieser treibt Montag, den 11. Juli 2022, um 9.30 Uhr dort zum letzten Mal sein Unwesen, das Stück wird nicht wieder gezeigt. Ein modern inszeniertes Stück über den „gefährlichsten Räuber in ganz Eisleben“, das die Kinder vor Begeisterung toben ließ. Eine kostenlose Premiere im Juni 2021, um in Pandemiezeiten ein Lächeln zu zaubern und planlos kreativ sind die Charaktere allemal

Mit einer List wollen Kasperl und Seppel den aus dem Gefängnis entflohenen Kaffeemühlenräuber Hotzenplotz das Handwerk legen. Seine Geldgier soll ihm zur Falle werden. Die beiden Jungen basteln eine Mondrakete. Als sich der Hotzenplotz in der Nähe aufhält, streiten sie sich lauthals darum, wer sich das Silber vom Mond holen darf. Er kann sein Glück nicht fassen! Mit dieser Rakete könnte er zum Mond fliegen und zum reichsten Räuber der Welt werden! Und damit beginnt sein großes Weltraumabenteuer.

Die Produktion konnte dank der Förderung durch die Sparkasse Mansfeld-Südharz realisiert werden.

Theaterkarten für „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ gibt es an der Theaterkasse, Bucherstraße 14, und ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse. Sie können telefonisch unter 03475 602070, kartenservice@theater-eisleben.de oder online unter www.theater-eisleben.de vorreserviert werden. Die Theaterkasse ist geöffnet am Montag und Mittwoch 12.00–17.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10.00–13.30 und 14.00–17.00 Uhr und Freitag 10.00–14.00 Uhr.

Beitrag Teilen

Zurück