Datenschutz und soziale Kompetenzen werden wichtiger

IT-Ausbildungsberufe | Vermischtes
von hallelife.de | Redaktion

Die neuen IT-Ausbildungsberufe treten am 01.08.2020 in Kraft / Der Digitale Wandel braucht dringend gut qualifizierten IT-Nachwuchs

Interesse an IT – aber keine Lust auf Uni? Ausbildungsberufe bieten jungen Menschen eine attraktive Alternative zum Hochschulstudium, um in der Informationstechnologie Fuß zu fassen. 

Dieses Jahr haben die Berufsbilder eine grundlegende Auffrischung erhalten. Die Inhalte von „Fachinformatiker/-in“ und „IT-System-Elektroniker/-in“ wurden modernisiert. Aus den Berufen „IT-Systemkaufmann/-kauffrau“ und „Informatikkaufmann/-kauffrau“ sind die Berufsbilder „Kaufmann/-frau für IT-System-Management“ und „Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement“ mit zum Teil deutlich veränderten Schwerpunkten entstanden.

Bei allen Berufen nehmen die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz jetzt eine größere Rolle ein. Gleichzeitig rückt die Schulung sozialer Kompetenzen stärker in den Blick. Am 01. August 2020 treten die neuen Ausbildungsberufe in Kraft. Der Cluster IT Mitteldeutschland e.V. begrüßt die Modernisierung der Berufsbilder.

Gerd Neudert, Geschäftsführer im Cluster IT Mitteldeutschland: „Die IT-Branche entwickelt sich rasant weiter. Auch das damit verbundene Fachwissen und die praktischen Rahmenbedingungen sind in kaum einem Wirtschaftszweig so dynamisch. Die Ausbildung des IT-Fachkräftenachwuchses muss der schnellen Branchenentwicklung zwingend Rechnung tragen. Nur durch eine zeitgemäße Ausbildung erhalten wir dringend benötigte IT-Fachkräfte. Denn: Wenn wir über Digitalen Wandel sprechen, sind es schließlich die qualifizierten Mitarbeiter, die innovative Lösungen für unser Leben und Arbeiten entwickeln. Als Branchennetzwerk setzen wir uns stark für eine moderne und praxisnahe Ausbildung von IT-Fachkräften ein. Wir schaffen eine Brücke zwischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen.“

Kurzentschlossene haben zurzeit noch gute Chancen, in den IT-Ausbildungsberufen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen eine Lehrstelle zu finden. Rund ein Viertel der Unternehmen im Cluster IT Mitteldeutschland bilden in den vier IT-Berufen aus. Mehrere von ihnen haben aktuell noch freie Stellen ausgeschrieben. Weitere Informationen zu den vorhandenen Jobmöglichkeiten finden sich unter: www.it-mitteldeutschland.de.

Das sind die IT-Ausbildungsberufe im Überblick:

Fachinformatiker/Fachinformatikerin mit vier Fachrichtungen

Der Beruf Fachinformatiker ist ausgesprochen vielseitig – und bietet je nach Spezialisierung unterschiedliche Einsatzgebiete. Die Aufgaben reichen von der Entwicklung und Installation neuer Hard- und Software-Systeme über die Wartung und Reparatur bis zur Beratung und IT-Sicherheit. Bisher gab es die Ausbildung für die Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Neu dazugekommen sind nun die Fachrichtungen Daten- und Prozessanalyse und Digitale Vernetzung.

IT-Systemelektroniker/IT-Systemelektronikerin

Der Beruf bildet eine Schnittstelle zwischen Informatik und Elektrotechnik. Die Aufgabe von IT-Systemelektronikern besteht in der Installation und Betreuung von Informations- und Telekommunikationstechnik. Anders als beim Beruf des Fachinformatikers gehören dazu auch Arbeiten an elektrotechnischen Anlagen. IT-Systemelektroniker kümmern sich z.B. um die Stromversorgung, übernehmen aber auch die sachgemäße Einrichtung der Software. Aktuell wurden vor allem die Inhalte auf dem Gebiet Elektrotechnik aufgefrischt.

Kaufmann/Kauffrau für IT-System-Management

Die Kernaufgabe in dem Beruf besteht darin, für jeden Anwender die passende IT-Lösung zu finden. In enger Abstimmung mit dem Kunden wird geprüft, welche Hard- und Software sich anbietet. Kaufleute für IT-System-Management planen und entwickeln individuelle Lösungen. Und sie kümmern sich darum, dass diese Lösungen praktisch auf der Arbeitsebene umgesetzt werden.

Kaufmann/Kauffrau für Digitalisierungsmanagement

Kaufleute für Digitalisierungsmanagement sind die idealen Ansprechpartner, wenn es um den Einsatz neuer digitaler Lösungen geht. Sie entdecken Optimierungspotenziale und finden passende Anwendungen, um Vorgänge dank moderner IT effektiver zu gestalten. Die praktische Einrichtung der neuen Lösungen, inklusive Beachtung von hohen IT-Sicherheitsstandards, gehört zentral zu den Aufgaben, genauso wie Support und Controlling.

Beitrag Teilen

Zurück